Ihr Warenkorb
keine Produkte

Fw 190 A, die frühen Baureihen

Art.Nr.:
0001dl
downloads:
downloads
23,99 EUR
inkl. 19% MwSt. versandkostenfrei

Als die Fw 190 A im Spätsommer 1941 ihre ersten Einsätze an der Kanalfront fliegt, ist dies ein Schock für die britischen Jägerpiloten. Dieser neue deutsche Jäger deklassiert die eigene Spitfire Mk V vollständig und wird für die kommenden 12 Monate den Himmel regieren. Auch nachdem die Alliierten den technischen Anschluß wieder finden, bleibt die Fw 190 in ihren verschiedenen Ausführungen bis zum Ende des Krieges konkurrenzfähig.

Diese Flight Simulator X Erweiterung enthält die frühen Baureihen des zweiten Standardjägers der deutschen Luftwaffe des zweiten Weltkriegs, nämlich die Focke Wulf Fw 190 A-1, A-2, A-3 und A-4 sowie den Höhenjägerumbau Fw 190 A-4/U7. Insgesamt sind 9 verschiedene Modelle und Rüstzustände mit 34 historischen Bemalungen enthalten.

Diese Erweiterung läßt auf wunderbare Weise die frühe Entwicklungsgeschichte dieses legendären deutschen Jagdflugzeuges wieder auferstehen. Jedes der 9 enthaltenen Modelle verfügt über eine voll funktionsfähige 3d-Instrumentierung, die historische deutsche Luftfahrt-Feinmechanik in einer bisher nicht gekannten Darstellungstiefe in den Flugsimulator bringt. Jedes Modell verfügt über individuell programmierte Flugdynamiken, die die Möglichkeiten von Microsoft Flight Simulators anspruchsvollen '6DoF' aerodynamischen Kalkulationen in vollem Umfange nutzt.
Der virtuelle Pilot kann die Unterschiede im Flugverhalten der verschieden Baureihen realistisch nachempfinden und bekommt das einzigartige Gefühl vermittelt "tatsächlich zu fliegen".


Die vorliegende Version 2.0 ergänzt die frühen Baureihen um alle Merkmale unserer preisgekrönten „Fw 190 A, die späten Baureihen“. Entfernen Sie vor der Installation bitte alle älteren Versionen der "Fw 190 A, die frühen Baureihen". Beachten Sie auch die neuen Systemanforderungen.

 

Neu in Version 2.0 (April 2010)

  • Zweisprachige Installation deutsch/englisch. Handbuch, Checklisten und Quicktips nun auch komplett in deutscher Sprache.
  • Verbesserungen des Außenmodells und der Außenbemalungen. Neue "Noseart"-Texturen.
  • Komplett neu gestaltete Cockpitbemalungen in hochauflösendem Detail sowie verbessertes Cockpit-3d-Modell. Texturen-Manager für extreme Cockpit-Details.
  • Verbesserte und erweiterte Programmierung der Flugzeugsysteme (siehe Kapitel Bedienungsanleitungen im Handbuch).
  • Sounds für alle Cockpit-Bedienelemente.
  • Funkgeräte können nun aus dem 3d Cockpit heraus bedient werden.
  • „Nur Fliegen“-Werkzeug ermöglicht skalierbare Realitätsgradanpassungen.

Features

  • 9 hochdetaillierte echte FSX Modelle.
    34 historische Bemalungen in hochauflösenden 2048 Pixel Texturen, die alle neuen FSX-Funktionen unterstützen.
  • Cockpit-Bemalungen konfigurierbar für extreme Details mittels eines Texturen-Managers.
  • Individuell programmiertes Flugverhalten für jedes einzelne Modell, produziert von Avhistory.org auf Basis von "echte Welt" USAF DATCOM und Roscam Rechenmodellen.
  • Motorüberlastung verursacht Schäden.
  • Bedienung der Cockpit-Systeme in hohem Maße dem historischen Original nachgebildet.
  • Abwurftank und Bombenzuladung.
  • Extrem detaillierte Darstellung der Cockpit-Instrumentierung.
  • Realistisches Reflexvisier.
  • Maßgeschneiderte Motoren- und Cockpitgeräusche.
  • Skalierbare Realitsgradeinstellungen mit Hilfe des “Nur Fliegen” -Tools.






  •  
  •  
  •  
  •  
  • Besuchen Sie bitte auch http://www.classics-hangar.de/produkte_fw190a1.htm für mehr Informationen und einen freien Benutzerhandbuch-Download.
     

    Systemvoraussetzungen:
    Windows XP SP 2 oder Windows Vista,
    Microsoft Flight Simulator X @ Service Pack 2 oder Acceleration Expansion Pack,
    Dual Core Processor @ 2,4 GHz oder höher
    256 MB DX9 Grafikkarte, 512 MB empfohlen
    2 GB RAM Speicher
    400 MB freier Festplattenspeicher für die ausführbare Datei,
    1,31 GB freier Festplattenspeicher für die Installation,
    eine schnelle Internetverbindung (Kabel, DSL) zum Herunerladen der Installationsdateien.
     

     
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.